Die Erschaffung des Menschen

BildSiehe, O Lanoo!
Den Beginn des empfindungsfähigen,
Formlosen Lebens.

Das Universum,
Sohn Gottes,
Wird geboren,
Wenn das erste Licht
Die Dunkelheit durchdringt;
Wenn die Weisheit des Vaters
In das Verstehen der Mutter eindringt;
Das Leben auf der Erde wird geboren,
Wenn das Licht der Sonne
Auf ihre Wasser trifft.

Der Mensch, mikrokosmischer Sohn Gottes,
Wird geboren,
Wenn Geist in den Körper eintritt.

Zuerst das Eine,
Die göttliche Flamme;
Dann die Trennung,
Aus der die Dreiheit entsteht,
Von Geist, Seele und Verstand,
Die sich in der Substanz der Atome manifestiert
Und das Formen des Menschen ermöglicht;
Denn die göttliche Flamme existiert
In Geist, Seele und Verstand,
Diese existieren in der Materie,
Und diese in der Natur des Menschen.

Nun warten die Geistfunken der Atome,
Die Gedankenformen,
Die Elementare,
Und die Naturgeister
Bis sie an der Reihe sind;

Sie alle werden ihrem eigenen,
Langen, langen Pfad
Der Evolution folgen.

Die leuchtenden Sieben,
Die Geist-geborenen sieben Schöpfer,
Söhne des Ersten Herrn,
Beinhalten die Essenz der drei Höheren
Und der vier niederen Prinzipien;
Aber diese sind auch Du,
O Lanoo,
Und ich, und er,
Da in Wirklichkeit alles Eins ist.

Und sie sind es, die wie Schutzengel
Über dich und Deine Mutter Erde wachen.

Teil 1, Stanze VII: 'Die Erschaffung des Menschen',
aus O Lanoo von Harvey Tordoff, übersetzt ins Deutsche;

Drucken